JC Stegen e.V.
JC Stegen e.V.

2013

Erfolgreiche Kyu-Prüfung bei der Judo Jugend

Die Prüflinge mit dem Prüfer Jürgen Wißler, sowie den Co-Trainern Timo Messer und Liam Grunwald

Am 27.11.2013 traten 10 Jugendliche Judokas zur Kyu-Prüfung an. Obwohl es für einige das erste Mal war, konnten Sie ihre Techniken erstaunlich sicher und souverän vorführen. Alle bestanden Ihre Prüfung, einige sogar mit Auszeichnung:

  • 8.Kyu (weiss-gelb):
    • Alina Meiworm
    • Belinda Gündüz
    • Juliane Wandrey
    • Nils Roesky
  • 7. Kyu (gelb):
    • Celine Rombach
    • Joachim Brenneisen
  • 6.Kyu (gelb-orange)
    • Titus Messer
  • 5. Kyu (orange):
    • Felix Ortlieb
    • Julian Ortlieb
    • Tim Hagenberger
    • Tom Ortlieb

Ein großer Dank auch an die beiden Co-Trainer Timo Messer und Liam Grunwald, welche die Gruppe mit dem Trainer auf die Prüfung vorbereitet hat.

Tim Hagenberger erstmals Badischer Meister

Bereits bei seinem erst vierten Wettkampf, konnte Tim Hagenberger sich gegen alle Konkurrenten durchsetzen und sich den Titel des Badischen Meisters 2013 in der Altersklasse U15 sichern.

Bei seinen Siegen in der Gewichtsklasse +66kg über Oliver Trautmann (Offenburg), Kevin Weber (Mannheim), Maurits Hilberts (Offenburg) und Batuhan Göcmez (JCK Bad Säckingen) zeigte er schon eine erstaunliche Abgeklärtheit.

Das ist umso bemerkenswerter, als dass Tim als jüngster Jahrgang in dieser Klasse angetreten ist.

Ivo Wißler ist Süddeutscher Meister U21

Nach der Badischen Meisterschaft im Januar sichert sich Ivo in München auch die Süddeutsche Meisterschaft der U21 in der Klasse bis 60kg.

Mit souveränen Ippon-Siegen gegen Krisian Nenov (SS Kustusch, Württemberg), Kilian Wilke (TSV Abensberg, Bayern) und Christian Langer (TSV Altenfurt, Bayern) zieht er in das Finale. Hier trifft er auf den amtierenden Deutschen Meister bis 55kg Dennis Johannson aus der bayrischen Judo Hochburg Abensberg. Ivo lässt an diesem Tag jedoch keine einzige Wertung gegen sich zu, gewinnt mit Wazari für Ko-uchi-gari und wird verdient Süddeutscher Meister.

Schulsporttag


jdo 1Am Dienstag und Mittwoch (13./14.11.) waren alle Fünftklässler des Kolleg St. Sebastian zu einem „Schnuppertraining Judo“ eingeladen. Jeweils zwei Klassen durften erste Erfahrungen mit einer für die meisten neuen Sportart sammeln und, wie man auf den Bildern sieht, viel Freude an Bewegung erleben.
Es wurde in allen Lagen gerollt, gefallen und kontrolliert gerauft. Das Trainerteam, Ivo und Jürgen Wißler wurde dabei von dem Sportleher und Ju-Jutsuka Stefan Seilnacht tatkräftig unterstützt.

2012

Badenliga Saison 2012

Auch 2012 beginnt die Saison mit dem Heimkampf am 28.April um 12:00 Uhr in der Kageneckhalle in Stegen.

Wir treten gegen die Mannschaften vom TV Mosbach und BAC Hockenheim an.

2011

Platz 3 für Ivo Wißler mit dem Team Baden bei der Deutschen Manschaftsmeisterschaft

Ivo (obere Reihe, 5vl.)

Die Auswahlmannschaft des Badischen Judo-Verbandes schaffte bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände (Länderpokal) die Sensation und besiegten unter anderem die favorisierte Mannschaft der Bayern. Dabei starteten sie etwas unglücklich mit einer knappen Niederlage gegen Württemberg in das Turnier. Konnten sich jedoch mit einem Sieg gegen Hessen und Bayern noch einen Podestplatz erobern.

Ivo hatte zwei Einsätze U19 in der Klasse bis 60kg.  

Neuer Dan-Träger im Verein

 

 

 

 

 

 

Am 23.12.2011 bestand Ivo Wißler die Prüfung zum ersten Dan vor der Prüfungskomission in Karlsruhe.
Wir gratulieren herzlich!

 

Südbadische Einzelmeisterschaft U14

Erfolgreich starteten die U14 Wettkämpfer die Einzelsaison. Mit drei Podestplätzen bei fünf Startern kann sich das ergebnis sehen lassen. Südbadischer Meister bis 50kg wurde Mohamed Fneiche. Felix Ortlieb schlug sich als jüngster Jahrgang hervorragend und schaffte auf Anhieb den Sprung auf Platz 2 bis 43kg. Felix Willmann schrammte bis 60kg knapp an Platz 2 vorbei und musste sich mit dem dritten Rang begnügen.

Tom und Julian Ortlieb schlugen sich ebenfalls wacker und belegten bei ihrem ersten U14 Einsatz jeweils den siebten Platz.

U14 Mannschaft für Bezirk qualifiziert

Mit nur vier Wettkämpfer hat die U14 Jungen - Mannschaft bei der Kreismeisterschaft einen hervorragenden 3. Platz erkämpft.

Bei dem Nachholtermin für die abgesagte Veranstaltung in Stegen traten am Freitagabend (18.3) sieben Vereinsmannschaften in Bad Krozingen an um den Kreismeister zu ermitteln. Nach Siegen gegen den Freiburger JC und den TV Heitersheim erkämpften die Jungs ein Unentschieden gegen Bad Krozingen. Gemäß Reglement muss der unentschiedene Kampf wiederholt werden. Diesen gewann dann Bad Krozingen knapp. Jetzt hatten allerdings alle drei Mannschaften jeweils zwei Siege und eine Niederlage. Die Berechnung der Unterbewertung ergab dann einen denkbar knappen Vorsprung von Bad Krozingen, allerdings war auch hier Heitersheim und Stegen punktgleich, so dass auch diese Begegnung wiederholt werden musste. In einer wirklich spannend geführten Auseinandersetzung behielten die Stegner Jungs mit 3 zu 2 die Oberhand und qualifizierten sich damit verdient auf die Bezirksmeisterschaft.

 

Die Mannschaft des Judo Club Stegen:

  • Mohamed Fneiche
  • Fridolin Mayer
  • Felix Willmann
  • Niklas Wirbser

Erfolgreicher Start in die Saison 2011

Die U17 und die U20 sind erfolgreich in die Saison 2011 gestartet. Bei den badischen Einzelmeisterschaften am 29.Januar in Pforzheim wurde Fabian Klinger in der Klasse bis 81kg Erster und damit Badischer Meister. In der stark besetzten Klasse bis 40kg erreichte Liam Grunwald einen sehr guten fünften Platz.

Am Tag darauf gewann dann auch Ivo Wißler die Klasse bis 55kg bei den Männer U20.

2010

Der JC Stegen ist Vizemeister der Badenliga Saison 2010

Platz Verein Punkte Siege:Niederlagen Unterbewertungen
1 PS Karlsruhe 12:2 36:10 360:100
2 JC Stegen 10:4 33:16 330:143
3 FT 1844 Freiburg 10:4 24:14 234:140
4 BC Offenburg 9:5 27:16 265:157
5 1.Mannheimer JC 6:8 17:26 161:260
6 JC Ettlingen 4:10 18:25 180:245
7 BC Hemsbach 3:11 12:30 115:300
8 TV Waibstadt 2:12 5:35 50:350

Schöne Erfolge im Glaspalast

Auf ein erfolgreiches Wochenende beim 10. Internationalen Glaspalast-Turnier in Sindelfingen, können die Starter des JC Stegen zurückblicken.

 

Am Samstag kämpfte Sanja zwar mehr mit den Auswirkungen einer heftigen Sommergrippe, ließ sich

aber dennoch nicht davon abhalten mit drei Siegen ins Finale einzuziehen. Hier stand Ihr mit der Schweizerin Leah Zink eine internatioal sehr erfahrene Kämpferin gegenüber, die sowohl technisch, als auch von der Physis her kaum zu schlagen war. Dennoch konnte Sanja sie gleich mit ihrer ersten Aktion, einem sehenswerten O-Soto werfen. Dafür hätte es durchaus Ippon geben können. Der Kampfrichter entschied sich jedoch für Wazari. Leah konnte dies später ausgleichen und kurz vor Ende dann mit einem Haltegriff alles klar machen. Aufgrund ihrer schlechten körperlichen Verfassung war Sanja dennoch glücklich über Platz 2.

 

Am Sonntag standen die U17 sowie Männer und Frauen auf dem Plan. Der JC Stegen schickte mit Ivo (-55kg), Fabian, (-81kg), Tobias (+90kg) und Sanja (-63kg Frauen) vier Starter ins Rennen um die Plätze. Erstaunlich waren die unterschiedlichen Leistungsdichten in den einzelnen Gewichtsklassen. Lediglich 7 Starter in den Klassen -81kg und +90kg standen gleich 39 Wettkämpfern bis 55kg gegenüber.

 

Davon war Ivo jedoch wenig beeindruckt. Nach nur 8 Sekunden warf er den Niederländer Esseling mit Uchi-Mata Punkt. Doppelt so lange benötigte er danach für den Offenburger Könning. Diesmal war ein Seoi-Nage das richtige Mittel. Auch der Württemberger Grünewald hatte keine Chance gegen den O-Soto. Dass der Pfälzer D/C Kaderathlet Maximilian Hook in dem Pool-Finale eine andere Nummer werden würde, war von vorneherein klar. Hier legte sich Ivo einen anderen Plan zurecht und überraschte seinen Gegner mit einem wirklich sehenswerten Sumi-Gaeshi. Dafür gabs Wazari, welchen Ivo bis zum Ende halten konnte. Im Halbfinale traf er auf den starken Tobi Madl aus Großhadern, welcher die Angriffe von Ivo immer sauber auskonterte und so verdient den Kampf und später auch das Turnier gewann. Aber auch das kleine Finale war mit dem Abensberger Johanson, dem Fünften der DM 2010 stark besetzt. Hier war es jedoch Ivo, der einen Angriff mit O-Goshi kontern und Ippon werfen konnte. Mit Platz 3 krönte er einen wirklich starken Wettkampf und zeigt gleich mit 5 verschiedenen Ippon Techniken, wie flexibel er ist.

 

Fabian Klinger stand erstmals bei einem internationalen Turnier auf der Matte und bezahlte mit zwei Niederlagen das übliche Lehrgeld. Er hat noch sehr viel Potential nach oben. Dass er es besser kann, zeigt er in den Trainings.

 

Tobias Klinger konnte mit einen Sieg und einer Niederlage als zweiter in seinem Pool in die nächset Runde einziehen. Hier verlor er gegen einen Württemberger und belegte damit Platz 3.

 

Sanja quälte sich mit vier Siegen ins Finale, wo sie erneut auf ihre schweizer Freundin Lea Zink traf. Nach zwei unterhaltsamen Minuten konnte diese im Boden mit einen "sorgsamen" Arm-Hebel den Vortagessieg bestätigen.

Titelchancen gewahrt!

Am dritten Kampftag musste der JC Stegen die erste Niederlage hinnehmen. Beim Ausrichter FT1844 Freiburg gab es für uns wenig zu bestellen. Die Freiburger hatten wie erwartet ihre besten Mannschaft aufgeboten u.a. mit Lician Preda, einem mehrfach rumänischen Meister und Sohin Katsumi dem amtierenden Deutschen Meister bis 73kg. So ging die klare 6:1 Niederlage in Ordnung.

Die zweite Begegnung gegen die Nordbadener aus Mannheim konnte dagegen ebenso klar mit 6:1 gewonnen werden.

Damit sind wir im Moment auf Platz 2 der Tabelle abgerutscht, allerdings punktgleich mit dem Ersten, dem PS Karlsruhe. Dieser konnte die Chance sich abzusetzen nicht nutzen, da er gegen den BC Offenburg eine 4:3 Niederlage hinnehmen musste.

Nun wird es am letzten Kampftag richtig spannend! Es kommt zu dem direkten Duell zwischen dem PS Karlsruhe und dem JC Stegen. Der Sieger ist automatisch Meister und darf als aufsteiger nächstes Jahr in der BW-Liga antreten.

Auch nach 2. Kampftag noch Tabellenführer!

Erstaunlicherweise ist der JC Stegen auch nach dem zweiten Kampftag noch Tabellenführer der Badenliga. Alledings wird das Bild noch etwas verfälscht, da Aufgrund des Rückzuges der Mannschaft aus Wiesloch, manche Teams erst eine Begnung hinter sich haben.

Unsere Reise ging diesmal nach Nordbaden zum Dojo des JC Ettlingen. Den ersten Mannschaftskampf bestritten wir gegen den BS Hemsbach und behielten mit 6:1 die Oberhand. Mit dem gleichen Ergebnis konnten wir danch auch die zweite Mannschaft des JC Ettlingen schlagen. Damit liegen wir nach zwei Kampftagen mit 8:0 an der Tabellenspitze. Aber die schweren Gegner folgen noch mit dem FT1844 aus Freiburg und dem PS Karlsruhe, welche zeitgleich in Karlsruhe aufeinander trafen. Hier konnte der FT1844 mit 4 zu 3 gewinnen und liegt damit auf Platz 2 der aktuellen Tabelle.

 

  1. JC Stegen, 8:0
  2. FT 1844 Freiburg, 4:0
  3. PS Karlsruhe, 6:2
  4. BC Offenburg, 2:2
  5. 1. Mannheimer JC, 1:3
  6. BC Hemsbach, 1:3
  7. JC Ettlingen 2, 2:6
  8. TV Waibstadt, 0:8

Erfolgreicher Auftakt in die Badenliga Saison 2010

Die Männer Mannschaft des Judo Club Stegen sind erfolgreich in die Badenliga Saison 2010 gestartet. Da Aufgrund einer Veranstaltung die heimische Kageneckhalle nicht zur Verfügung stand, mussten die Judokas ihren Heimkampf am 24.April erstmals in der Halle in Eschbach austragen. Aber offenbar ist Heimstätte der Eschbacher Ringer auch für die Judokas ein gutes Pflaster. Sie gewannen gegen den BC Offenburg mit 6:2 und gegen den TV Waibstadt gar mit 7:0.

Die Mannschaft: Steffen Landgraf, Philipp Müller, Peter Ortlieb, Thomas Reitinger, Daniel Schenk, Mirko Schütt, Simon Schwär, Daniel Szerbakovski, Philipp Wehrle, Daniel Witt, Alexander Vollborn, Benedikt Zanger

Kleine Judokas ganz groß!

Die Jüngsten starteten erfolgreich bei dem Pokalturnier der U11 in Bad Krozingen. Neben Judo mussten sie auch viele turnerischen Fähigkeiten vorzeigen. Kein Problem für Celine Rombach, Jana Erens, Salome Jackobs, Thea Grunwald, Jan Klinger, Janosch Rombach, Nils Borrmann, Simon Heim, Simon Resch, Tim Hagenberger und Titus Messer.

Hier die Platzierungen...

Zwei Stegner Judokas im Einsatz für Baden

Mit Ivo und Sanja waren gleich zwei Judokas des JC Stegen für das badische Team U17/U20 bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände nominiert worden.

Während Sanja als älteste und "Teamleader" bereits Ihrem vierten Einsatz absolvierte, stand Ivo zum ersten Mal bei diesem Großereignis auf der Matte.

Dabei standen die Vorzeichen für die badische Mannschaft denkbar schlecht. Viele starke Kämpfer mussten verletzungs- oder krankheitsbedingt absagen. Jeder Punkt zählte. Aber obwohl die beiden Ihre zum Teil besten Kämpfe überhaupt zeigten und jeweils zwei Siege und ein Unentschieden erreichten, langte es für die Mannschaft jeweils nur auf Platz 7.

Sanja bestätigt gute Form mit Platz 7 bei Deutscher Meisterschaften der Frauen

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Landesverbände in Wuppertal erreichte Sanja einen hervorragenden 7.Platz. Sie war damit auch die Einzige des jüngsten Jahrgangs, welche sich in dem 30 Teilnehmer starken Feld platzieren konnte.

Die erste Begegnung musste sie trotz guter Wurfansätze gegen die DJB Athletin Lisa Elm (UJKC Potsdam) noch abgeben. Danach gewann Sie gegen Svetlana Schmitz (BC Dillingen) und Svenja Dickhaut (PSV Bielefeld) vorzeitig mit Ippon. Um den fünften Platz unterlag Sie dann gegen Christina Baris vom SC Berlin.

Auch bei den Frauen in Baden-Württemberg erfolgreich

Ab diesem Jahr findet bei den Männern und Frauen erstmals eine Baden-Württembergische Meisterschaft als Qualifikation zur Einzel-DM der Landesverbände statt. Die drei Ersten jeder Gewichtsklasse qualifizieren sich, wobei der dritte Startplatz ebenfalls ausgekämpft wird.

Erstmals bei den Frauen am Start erreichte Sanja mit vier Siegen diese Qualifikation als Dritte und geht somit am kommenden Wochenende in Wuppertal an den Start.

Eine bessere Platzierung vergab sie leichtfertig im ersten Kampf, wo sie ihre Überlegenheit nie in Wertungen umsetzen konnte und stattdessen ausgekontert wurde.

2009

Platz 3 für Sanja beim 9.Internationalen Glaspalastturnier

In einem gut besetzten Frauen - Turnier erreichte Sanja Wißler unter 16 Starterinnen und als beste Deutsche einen hervorragenden 3. Platz.

Frauen -63kg
Zertifizierter Verein im DJB

Neue Beiträge

Aktuelle Termine

Trainingszeiten

Immer Montags und Donnerstags in der Kageneckhalle in Stegen.

Trainingszeiten Judo

Trainingszeiten Ju Jutsu

BJV-Leitlinien zum Schutz der Jugend

Wir unterstützen die Leitlinien des Badischen Judo Verbandes zu Schutze der bei uns trainierenden Jugendlichen.

Weiterlesen...